Vienna Trip
Home > German > Vienna Trip>

Vienna Trip



Ich heiße May-Ling. Dieses Jahr hatte ich die Gelegenheit nach Wien im Februar mit vier anderen Klassenkameraden zu gehen. Sie heißen Emily, Maelon, Sophia und Lucas. Es war ein Austausch mit der Theresianum Schule in Wien. Wenn wir alle den Austauche mit einem Wort beschrieben würden, bin ich mir sicher, dass wir uns alle auf Beeindruckend einnigen würden.

Es wurde 1746 von Kaiserin Maria Theresa gegründet. Theresianum ist eine Privatschule in Österreich. Die meisten Schüler sind Taggeschüler aber eine kleine Minderheit von Schülern lebt im Internat. Alle unsere Austauschpartner waren Taggeschüler. Einige Schüler lebten nur fünf Minuten von der Schule entfernt wohingegen einige Schüler lebten vierzig Minuten entfernt. Für mich habe ich 40 Minuten von der Schule gelebt. Jeden Tag bin ich mit dem Zug zur Schule gefahren. Das war neu für mich, weil ich mit dem Auto zur Schule fahre und ich so nah an meiner Schule lebe. Emily und Sophia haben auch weit weg gelebt. Doch haben Maelon und Lucas in der Nähe gewohnt.

Wir sind am Freitag vor den Ferien mit dem Flugzeug gefahren. Wir waren sehr aufgeregt aber gleichzeitig sehr nervös unsere Partner zu treffen. Die Namen der fünf Austauschpartner waren Jan, Maksi, Anneliese, Paul und Viktoria. Am nächsten Tag haben jeder verschiedene Aktivitäten mit seiner Gastfamilie. Am ersten Tag habe ich Eislaufen gehen und das hat Spaß gemacht. Es war so spektakulär. Das war die schönste Eislaufbahn, die ich je gesehen habe. Maelon und Lucas haben Black Panther ins Kino mit Jan und Maksi gesehen. Sie sagten,“ Es war sehr aufregend und interessant.“ Sophia ist nach Wien Madame Tussauds mit Viktoria gegangen. Sophia liebt Essen und sie hat ein typisches Schnitzel probiert. Auch hat sie Palatschinken probiert und sie sagte, “Es war total lecker.“ Emily hat zum Haus von Paul nach Melk gegangen.

Am Montag hat die Schule begonnen. Die Schule was groß und schön. Der am meisten bemerkende Unterschied, dass wir zwischen unserer Schule und ihren Schule bemerkt, war das Gebäude. An unserer Schule haben wir mehrere Gebäude für unterschieliche Fächer. In ihrer Schule gibt es nur ein Gebäude. Sie haben ungefähr die gleiche Anzahl von Stunden wie wir. Doch lernen Sie viel mehr Sprachen wie wir. Sie lernen Latein, Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch. Wir haben das sehr beeindruckend gefunden. Wir haben gefunden, waren die Unterrichtsstunden sehr herausforernd, weil alle Unterrichtsstunden auf Deutsch waren. Jeder Tag war das gleiche Layout. Außer Mittwoch, weil wir den ganzen Tag in Melk geblieben haben. Normalerweise haben wir Unterricht am Morgen. Dann haben wir jeden Tag ein andere Reise gehabt. Im Großen und Ganzen die Reise, die wir am besten gefunden haben, war der Ausflug nach Melk. Die Nacht davor hatte es geschneit. Also wir haben eine Schneeballschlacht gemacht. Wir haben alle sehr laut gelacht, weil es Spaß gemacht hat.

Ein weiteres großes Höhepunkt war der Besuch in der Oper. Wir haben mit unserem Austauschpartner “Cenerentola“ auf Italienisch zu sehen gesehen. Es war das erste Mal, dass jemand die Oper besuchte. Wir alle wünschen, dass es länger gewesen wäre, weil es nicht nur Freude, sondern auch lehrreich.

Hier ist ein Bild. Es wurde in Melk von Dr. Smith fotografiert:

May-Ling Turner (S)